Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

armut tut weh. Benefizabend mit Margit Fischer

©© Volkshilfe
Im Festsaal des Wiener Rathauses findet am 5. Mai 2008 die vierte große Benefizgala der Volkshilfe mit Margit Fischer statt. Stargast ist heuer Michael Heltau.

Auch in einem reichen Land wie Österreich gibt es Menschen, die verzweifelt sind, weil sie ihre Miete nicht bezahlen können. Die mit ihren Kindern im Winter in eiskalten Wohnungen sitzen, weil Gas und Strom abgedreht sind. Und die täglich Ausgrenzung und Vereinsamung erleben, weil ohne Geld keine Teilnahme an einem sozialen Leben möglich ist.

Die Volkshilfe engagiert sich seit ihrer Gründung im Jahr 1947 gegen Armut, seit einigen Jahren mit Unterstützung von Margit Fischer. Zum Abschluss der heurigen Kampagne “armut tut weh” lädt die Volkshilfe Österreich zur Benefizgala:

armut tut weh.
Benefizabend mit Margit Fischer
Mo. 5 Mai 2008, 18h30, Wiener Rathaus, Festsaal

Neben Michael Heltau und Pianist Otmar Binder stellen sich auch die Swinging Leaders und Magic Christian in den Dienst der guten Sache.
Moderation: Arabella Kiesbauer

Gäste
Ali Rahimi, Jörg Ruminak, Kristina Sprenger, Sascha Wussow, Barbara Wussow, Albert Fortell, Caroline Vasicek, Edi Finger, Paul Schauer, Ingrid Riegler, Martin Radjaby, Elke Lichtenegger (Ö3), Dompfarrer Toni Faber, Uschi Fellner (mit Leading Ladies), Franz Klammer, Adi Hirschal, Katrin Lampe, Reinhard Jesionek, Harri Stojka, Nina Blum, Christa Kummer, Carolyn Aigner, Marika Lichter, Christian Ludwig Attersee, Frank Hensel, Werner Wutscher (REWE), Herbert Koch (kika), Oliver Voigt (news), Herbert Kaufmann (Flughafen Wien), Karl Pulz (TEERAG-ASDAG), Maria Berger, Erwin Buchinger, Eva Glawischnig, Christoph Matznetter, Rudolf Hundstorfer, Wilhelm Haberzettel, Theresia Haidlmayr, Rudolf Kaske, Rudolf Sarközi, Rudolf Edlinger.

Die Kampagne “armut tut weht” wird von der Wiener Städtischen, gewista, Österreich und Bank Austria unterstützt.

Als Unterstützer des Benefizabends treten BAWAG, REWE, NOVOMATIC, TEERAG-ASDAG, Österreichische Nationalbank, kika, der Mann, FSG, Samariterbund, Sozial Global, Österreichische Apothekerkammer und partylite auf.

Weitere 50 Firmen und Institutionen unterstützen den Benefizabend mit ihrem Tischkauf.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 1. Bezirk
  • armut tut weh. Benefizabend mit Margit Fischer
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen