Armloser Pianist gewinnt bei TV-Talentshow Herzen der Chinesen

©YouTube
Ein 23-jähriger Klavierspieler, der als Kind beide Arme verlor, ist der neue Star des chinesischen Fernsehens. Liu Wei, der mit seinen Zehen in die Tasten haut, beeindruckte Publikum und Jury gleichermaßen und schaffte es bereits unter die 40 Finalisten der chinesischen TV-Talentshow.
Liu Wei's Auftritt in der Talentshow

Der Pekinger verlor seine Arme im Alter von zehn Jahren, als er beim Versteckspiel ein Starkstromkabel berührte, berichtete die Zeitung “Shanghai Daily”. “Ich weiß nicht, warum die Menschen denken, mein Leben sei so qualvoll, weil ich keine Arme habe”, sagte er der Zeitung. “Ich bin ein glücklicher Mann, der ein vielseitiges Leben hat, wie andere junge Menschen auch.” Inzwischen ist Liu auch auf YouTube und verschiedenen chinesischen Video-Internetseiten ein Star. Insgesamt wurden Videos mit seinen Auftritten 200.000 Mal aufgerufen. Mit dem Stück “Mariage d’Amour” von Richard Claydermann brachte er in der Talentshow sogar ein Jury-Mitglied zum Weinen. Liu begann mit 19 Jahren mit dem Klavierspielen, um sich seinen Kindheitstraum zu erfüllen und Musiker zu werden. Sein erster Lehrer ließ ihn im Stich, aber Liu glaubte weiter an sich, wie er der “Shanghai Daily” berichtete. Die Melodien, die er spielen könne, seien jedoch begrenzt durch die Länge seiner Zehen. Der Chinese wird bereits mit der arbeitslosen Schottin Susan Boyle verglichen, die mit ihrer ungelenken Art in der britischen Casting-Show “Britain’s Got Talent” zum Star wurde.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Armloser Pianist gewinnt bei TV-Talentshow Herzen der Chinesen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen