Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Ariana Grande klickt sich auf den YouTube-Thron

Ariana Grandes neuer Musikclip "Thank u, next" bricht alle Rekorde.
Ariana Grandes neuer Musikclip "Thank u, next" bricht alle Rekorde. ©Screenshot YouTube
Mit dem Musikvideo zu ihrem neuen Song "Thank u, next" bricht US-Sängerin Ariana Grande alle Rekorde: innerhalb von 24 Stunden hatte das Video 50 Millionen Klicks. Der Clip ist eine Hommage an Hollywood-Kultfilme aus den 2000er-Jahren.
Ariana Grande
NEU
Ariana Grande MTV Music Awards

YouTube-Hype um neuen Musikclip

Innerhalb von 24 Stunden wurde Ariana Grandes neues Musikvideo “Thank u, next” 50 Millionen Mal aufgerufen. YouTube verkündete per Twitter sogar, dass Video habe “das Internet lahmgelegt.”

Ariana Grande verdrängt damit die südkoreanische K-Pop-Gruppe BTS mit ihrem Hit “Idol”, das 46 Millionen Mal innerhalb eines Tages angeklickt wurde, vom YouTube-Thron. Knapp drei Tage nach dem Upload ist “Thank u, next” kurz davor die 90 Millionen-Marke zu knacken.

Applaus von Hollywood

In ihrem neuen Musikclip parodiert die 25-Jährige US-Kinoerfolge der 2000er-Jahre. Szenen aus “Natürlich blond”, “Girls Club – Vorsicht, bissig”, “Girls United” oder “30 über Nacht” lassen gealterte Teenie-Herzen höher schlagen. Die Hollywood-Stars der Originalfilme wie Reese Witherspoon (“Natürlich blond”) und Jennifer Garner (“30 über Nacht”) zeigen sich von Arianas Interpretation äußerst angetan.

Auch zahlreiche andere Stars wie zum Beispiel Kris Jenner, die übrigens einen Kurzauftritt in “Thank u, next” hat, meldeten sich zu Wort und gratulierten Ariana zu ihrem neuen Video.

(Red.)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Promis
  • Ariana Grande klickt sich auf den YouTube-Thron
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen