ARGE Taschendiebstahl vermeldet Ermittlungserfolg in Wien: Vier Festnahmen

Vier Festnahmen von Taschendieben gelangen in Wien
Vier Festnahmen von Taschendieben gelangen in Wien ©APA (Sujet)
Bereits am 18. Februar gelang es der ARGE Taschendiebstahl im Zuge akribischer Ermittlungen, zwei mutmaßliche Taschendiebe auszuforschen. Insgesamt gelangen vier Festnahmen.

Die Wiener Polizei hat in der Vorwoche insgesamt vier Taschendiebe in Wien aus dem Verkehr gezogen und damit 19 Delikte geklärt.

Festnahmen im Bereich der U6-Station Josefstädter Straße

Beamte des Stadtpolizeikommandos Meidling schnappten zwei Täter am vergangenen Donnerstag, nachdem sie nach mehreren Anzeigen eine Schwerpunktstreife an der U6 machten. Mit den Überwachungskameras der Wiener Linien identifizierten sie zwei rumänische Staatsbürger, 20 und 29, und nahmen sie bei der U6-Station Josefstädter Straße fest.

Taschendiebstähle: Festnahmen in Ottakring

Das Duo kommt für 13 Fakten in Frage, wie die ARGE Taschendiebstahl ermittelte. Weitere sechs Diebstähle sollen auf das Konto zweier anderer Verdächtiger im Alter von 27 und 47 Jahren gehen, die ebenfalls am vergangenen Donnerstag erwischt wurden.

Die ARGE stellte das Duo bei der U3-Station Ottakring in Zusammenarbeit mit der Einsatzgruppe zur Bekämpfung der Straßenkriminalität (EGS). Die beiden Duos dürften einen Schaden von insgesamt 6.300 Euro angerichtet haben. Alle vier befinden sich in Haft.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • ARGE Taschendiebstahl vermeldet Ermittlungserfolg in Wien: Vier Festnahmen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen