Arbeitslosigkeit sinkt weiter

Die Zahl der Arbeitslosen in Österreich geht weiter zurück. Sie sank im Juli um 5,7 Prozent auf 185.420 vorgemerkte Arbeitssuchende. Das sind um 11.279 Personen weniger als noch vor einem Jahr.

Die Zahl der unselbständig Beschäftigten stieg um 50.000 (plus 1,5 Prozent) auf 3,430.000. Gleichzeitig sank die Anzahl der gemeldeten offenen Stellen um 5.567 (minus 14,8 Prozent) auf 43.060.

Die Arbeitslosenquote nach EU-Berechnung liegt bei 4,3 Prozent, ein Minus von 0,5 Prozent gegenüber Juli 2006, teilte Wirtschaftsminister Martin Bartenstein (V) am Mittwoch vor Journalisten mit. Damit liegt Österreich im Spitzenfeld Europas, lediglich in Irland, Zypern, Dänemark und den Niederlanden ist die Quote niedriger. Der EU-Schnitt liegt bei 6,9 Prozent, „Rekordhalter“ ist die Slowakei mit 10,7 Prozent.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Arbeitslosigkeit sinkt weiter
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen