Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

APSA startet mit Pokerkursen für Anfänger und Fortgeschrittene

Der Termin für die offiziellen Pokerweltmeisterschaften 2012 der International Federation of Poker (IFP) steht nun mit 12. bis 18. November fest und im vorigen Jahr konnte es kein Österreicher an den Finaltisch schaffen. Das will die APSA heuer ändern.

Da man dieses Jahr neben der Teilnahme am Einzelbewerb auch eine österreichische Mannschaft beim Teambewerb stellen möchte, hat sich die Austrian Pokersport Association (APSA) in Kooperation mit dem Montesino Wien dazu entschlossen Seminare, Workshops und Coachings anzubieten, um die Pokerfertigkeiten der Spieler weiterzuentwickeln.

Pokerkurs am Massachusetts Institute of Technology (MIT) dient als Vorbild

 Zu Beginn diesen Jahres sorgte das MIT, eine der größten und bekanntesten Universitäten der Welt, für Aufsehen, da sie erstmals in der Geschichte einen Pokerkurs in den Lehrplan aufgenommen hatten. Dieser diente der APSA bei der Gliederung und Erstellung der Kursinhalte als Vorbild. Die Seminare (nächster Termin 21.07.12 im Montesino Wien) werden monatlich abgehalten und sollen einer größeren Gruppe mittels Frontalunterricht die mathematischen und spieltheoretischen Konzepte erläutern. Bei den Workshops (nächster Termin 28.07.12) werden die zuvor erlernten Theorien und Konzepte direkt am Pokertisch in der Praxis angewandt. Die Limitierung auf maximal neun Personen pro Workshop, ermöglicht ein individuelles Feedback und eine detaillierte Analyse von speziellen Spielsituationen. Jeder der sich über die Seminare und Workshops hinaus weiterentwickeln möchte, hat die Möglichkeit bei Einzel-Coachings (Termin nach Vereinbarung) persönlich und intensiv betreut zu werden. Die Kursleitung übernehmen APSA-Präsident Martin Sturc und Nationalteamtrainer Agry Zarza.

Auch Anfänger kommen nicht zu kurz

 Natürlich will die APSA auch Neueinsteigern die Chance geben Poker schnell und erfolgreich zu erlernen. Hierfür werden alle zwei Monate (nächster Termin 25.08.12 im Montesino Wien), in Kooperation mit dem Montesino Wien, Anfängerkurse angeboten. Der Montesino Tournament & Entertainment Manager Michael Bittmann wird die Kursleitung übernehmen und wird den Teilnehmern die Grundregeln wie Handranking, Spielablauf, Starthandauswahl etc. näher bringen.

 

Weitere Informationen zu den Kursen befinden sich unter http://www.apsa.co.at/academy/allgemeines/. Die Anmeldung erfolgt über die Partnerplattform http://www.beigebracht.com/apsa. Die APSA und das Montesino Wien freuen sich über zahlreiche Anmeldungen und hoffen, dass Österreich beim Kampf um den Weltmeistertitel in diesem Jahr ein Wörtchen mitzureden hat.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Poker
  • APSA startet mit Pokerkursen für Anfänger und Fortgeschrittene
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen