Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Aphrodisierende Wirkung: Kaffee kann das Liebesleben ankurbeln

Dem Kaffee wird eine aphrodisierende Wirkung nachgesagt.
Dem Kaffee wird eine aphrodisierende Wirkung nachgesagt. ©pixabay.com (Sujet)
Gutes Wetter und längere Tage tragen oftmals zu Frühlingsgefühlen bei. Aber auch Kaffee kann zu romantischen Stunden zwischen frisch Verliebten führen.

Sonnenschein und laue Abend - perfekte Rahmenbedingungen für Frühlingsgefühle. Doch auch Kaffee - vor allem das enthaltene Koffein sorgt für gute Stimmung. Koffein kann zu romantischen Stunden positiv beitragen und gar eine aphrodisierende Wirkung erzeugen. Kaffee kann also durchaus ein erfolgreiches Date mit sich bringen und das Liebesleben ankurbeln.

Studien zeigen: Kaffee hat aphrodisierende Wirkung

"Liebe geht durch den Magen" - so das altbekannte Sprichwort. Ein Grund mehr, ein Candle Light Dinner gut durchzuplanen und die romantische Stimmung nicht dem Zufall zu überlassen. Das Essen muss schmecken, das Outfit passen, die Hintergrundmusik sorgsam ausgewählt werden - und auch der Kaffee sollte bereitstehen. Doch warum gerade der Kaffee? Studien zeigen, dass Kaffee eine aphrodisierende Wirkung habe. Somit ist es das perfekte Getränk, wenn geplant ist, auch nach dem Essen noch Zeit zu zweit zu verbringen.

„Das im Kaffee enthaltene Koffein ist bekanntermaßen ein Wachmacher und fördert die Durchblutung sowie den Stoffwechsel. So kommt der Kreislauf in Schwung und der daraus resultierende Energie-Kick kann tatsächlich wie ein Aphrodisiakum wirken“, sagt J. Hornig-Kaffeeexpertin Ana Cukic.

Kaffee sorgt für die Ausschüttung von Dopamin und Adrenalin. Bei Dopamin handelt es sich um ein Glückshormon, Adrenalin wiederum steigert die Aufmerksamkeit und ermöglicht uns, die Umwelt bewusster wahrzunehmen. Somit entstehen die perfekten Voraussetzungen für anregende Gespräche. Koffein kombiniert mit einem schnelleren Herzschlag und einer besseren Durchblutung arbeitet vor oder während dem Date für sich.

Kaffee soll potenzfördernde Wirkung besitzen

Mehrere Studien belegen dem Kaffee gar eine potenzfördernde Wirkung. Das gilt natürlich nur für koffeinhaltigen Kaffee. Koffeinfreier Kaffee hingegen kann sogar die gegenteilige Wirkung haben. Bei Umfragen eines deutschen Meinungsforschungsinstituts kam man auch zu dem Ergebnis, dass 25 Prozent der Befragten eine Einladung zum Kaffeetrinken als Annäherungsversuch sehen.

Kaffeehaus oder Bar: Alles möglich mit Koffein

Nachmittags ist ein Kaffeehaus eine gute Adresse für ein Date: Die Musik ist nicht zu laut, die Atmosphäre entspannt und die Zeit ist passend für einen Kaffee. Zu späterer Stunde fassen viele eher eine Cocktailbar ins Auge. Das ist kein Problem, denn Kaffee eignet sich auch als Cocktail-Zutat. „Cocktails und Longdrinks mit Kaffee sind gerade voll im Trend", so Cukic.

Somit können die positiven Effekte des Kaffees auch zu späterer Stunde genossen werden – und einem perfekten Date steht nichts mehr im Wege.

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Aphrodisierende Wirkung: Kaffee kann das Liebesleben ankurbeln
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen