AA

Antiquitätengeschäft und Tankstelle überfallen

Symbolfoto &copy Bilderbox
Symbolfoto &copy Bilderbox
Beherzter 74-jähriger Kunde im Antiquitätengeschäft wollte eingreifen, wurde aber bei Handgemenge von der Räuberin überwältigt - Einer der beiden Tankstellenräuber wurde gefasst.

Der erste und zweite Wiener Gemeindebezirk waren am Donnerstag Schauplatz von Überfällen: Während bereits um die Mittagszeit ein Antiquitätengeschäft in der Bräunerstraße Ziel einer weiblichen Kriminellen war, schlug ein Duo gegen 21.00 Uhr bei der Tankstelle in der Franzensbrückengasse zu. Einer der beiden Täter konnte kurz darauf festgenommen werden.

Opfer des Überfalls in dem Geschäft war ein 74-jähriger Mann, der trotz seines fortgeschrittenen Alters versuchte, die mit einem Küchenmesser bewaffnete Räuberin zu überwältigen. Im Zuge des Handgemenges entwendete ihm die 50 bis 60 Jahre alte Angreiferin die Brieftasche aus der Innenseite des Sakkos. Die Täterin soll 1,75 Meter groß und von mittlerer Statur sein. Sie trug u.a. dunkle Brillen und einen grünen Lodenmantel.

Beim Versperren der Tankstelle wurde der 34-jährige Leopold M. aus Wien-Fünfhaus gegen 21.00 Uhr von zwei Männern mit einer Gaspistole bedroht und zur Herausgabe eines geringen Geldbetrags genötigt. Bei der Flucht erwischte die Polizei den 45-jährigen Igor K., der nach der Abgabe von Schreckschüssen festgenommen wurde.

Redaktion: Claus Kramsl

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Antiquitätengeschäft und Tankstelle überfallen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen