Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

"Anti-Raucher-Gesetz" in Tschechien

In Tschechien ist das Rauchen in öffentlichen Gebäuden ab dem 1. Jänner 2006 deutlich eingeschränkt. Das sieht ein Gesetz vor, das am Freitag von Präsident Vaclav Klaus unterschrieben wurde.

Danach ist zum Beispiel das Rauchen auf Bahnhöfen künftig völlig verboten und in Gaststätten beschränkt.

Bürgerinitiativen bezeichnen allerdings das Gesetz, das dem Vorbild anderer Länder folgt, als „zu weich“ und damit „eine Konzession an die Tabakkonzerne“. Dies weist Gesundheitsministerin Milada Emmerova aber zurück. In der Novelle werden auch die Geldstrafen für Gastwirte deutlich erhöht, die Alkohol an Minderjährige ausschenken.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • "Anti-Raucher-Gesetz" in Tschechien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen