Anschlag auf NGO in El Salvador

Im früheren Bürgerkriegsland El Salvador (1980-91) haben Unbekannte bei einem Brandanschlag Akten der Menschenrechtsorganisation Pro Busqueda vernichtet. Mit vorgehaltener Waffe seien die Angreifer am Donnerstag in das Archiv gestürmt und hätten Dokumente in Brand gesteckt, teilte Pro Busqueda mit.


“Es darf nicht sein, dass jene eingeschüchtert werden, die die Wahrheit suchen”, sagte der Staatsanwalt für Menschenrechtsverstöße, David Morales.

Pro Busqueda sucht nach Menschen, die als Kinder während des Bürgerkriegs von 1980 bis 1992 verschwunden sind. Rund 1.200 Fälle wurden bisher angezeigt. Oftmals werden damalige Angehörige der Sicherheitskräfte hinter den Taten vermutet.

  • VIENNA.AT
  • Politik
  • Anschlag auf NGO in El Salvador
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen