AA

Anreise-Tipps: Mit den Öffis zum Wiener Donauinselfest 2023

So kommen Sie mit den Öffis aufs Wiener Donauinselfest 2023.
So kommen Sie mit den Öffis aufs Wiener Donauinselfest 2023. ©APA (Sujet)
Am Donauinselfest-Wochenende verstärken die Wiener Linien die Intervalle vieler Bus-, Bim- und U-Bahn-Linien. Hier lesen Sie alles zur An- und Abreise zum Wiener Donauinselfest 2023 mit den öffentlichen Verkehrsmitteln.
Donauinselfest-Programm 2023: Alle Bands und das Line-Up
Donauinselfest-Plan 2023: Alle Bühnen und Stationen

Die 40. Auflage des Wiener Donauinselfests geht vom 23. Juni bis 25. Juni 2023 über die Bühne. Bei großen Open-Air-Festivals bei freiem Entritt in Europa, wird es auch viel An- und Abreiseverkehr geben. Daher empfiehlt sich eine Anreise mit den Öffis. Von einer Anreise mit dem Auto wird aufgrund der fehlenden Parkplätze in Nähe des Festivalgeländes abgeraten. Alle Informationen und Details zur Anreise zum Donauinselfest finden Sie hier.

Anreise zum Wiener Donauinselfest mit Bus, U-Bahn oder Bim

Von den U-Bahn-Stationen Handelskai (U6) und Donauinsel (U1) gelangt man direkt auf das Festivalgelände. Um die Abreise am Abend für Besucherinnen zu erleichtern, werden die Intervalle der U-Bahnen auf drei Minuten verkürzt.  Wer lieber mit Bus und Bim anreisen möchte, kann auf die Straßenbahnlinien 25, 26, 31 oder die Buslinie 29A ausweichen. 

Credit: donauinselfest.at

Anreise mit dem Fahrrad

Diejenigen, die mit dem Fahrrad oder E-Scooter anreisen, können ihr Gefährt in einer der fünf ARBÖ-Fahrradgaragen kostenlos abstellen. Die Garagen werden von 14:00 Uhr bis 00:30 Uhr bewacht und sind an fünf Zugangspunkten zum Festivalgelände bei der Floridsdorfer Brücke, der Brigittenauer Brücke, der Reichsbrücke sowie bei zwei Bereichen beim Zugang Schnellbahnbrücke platziert. Für das ordnungsgemäße Absperren und die rechtzeitige Abholung sind E-Scooter- und Radfahrer*innen selbst verantwortlich. Am Festivalgelände selbst sind Fahrräder und E-Scooter nicht erlaubt.

Anreise für Personen mit Behinderungen und Shuttledienst

Nach Voranmeldung unter fullaccess@donauinselfest.at oder 0660 / 460 65 81 können Menschen mit Behinderungen mit einer Begleitperson den Shuttledienst der Accessibility Consulting Agentur FullAccess in Anspruch nehmen. Gemeinsam mit hallermobil wird der kostenlose Dienst am gesamten Wochenende zwischen 13:00 und 21:00 Uhr angeboten. Mehrere barrierefreie Fahrzeuge verkehren vom Parkplatz in der Donauturmstraße 7a und bringen die Besucher*innen auf das Festgelände.

Anreise aus den Bundesländern: mit dem Zug

Ankunft Wiener Hauptbahnhof: Direkt am Wiener Hauptbahnhof kann man die U-Bahnlinie U1 bis zur Station Donauinsel nehmen und gelangt von dort direkt auf das Festivalgelände.
Ankunft Wiener Westbahnhof: Direkt am Westbahnhof kann man die U-Bahnlinie U6 nehmen und entweder bis Station Handelskai oder Neue Donau fahren, um direkt beim Festivalgelände anzukommen.

Da in der Nähe des Festivalgeländes keine freien Parkplätze zur Verfügung stehen, wird von der Anreise mit dem Auto dringend abgeraten.

Die #dif23 App

In der #dif23 dabei! App sind alle Infos zu Sicherheit & Service, An- und Abreise, ein umfassender Programmkalender, ein Übersichtsplan aller Bühnen sowie GPS-Location-Tracking verfügbar, damit Nutzer*innen immer wissen, wo sie sich gerade befinden und wo welcher Act auftritt. Die App steht für Android und iOS in den jeweiligen App-Stores zum kostenlosen Download bereit.

(Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Anreise-Tipps: Mit den Öffis zum Wiener Donauinselfest 2023
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen