Anklage wegen Wiederbetätigung gegen ehemaligen Wiener-FPÖ-Sprecher

Ehemaliger FPÖ Wien-Sprecher wegen Wiederbetätigung angeklagt
Ehemaliger FPÖ Wien-Sprecher wegen Wiederbetätigung angeklagt ©APA (Sujet)
Stefan Gotschacher, der ehemalige Pressesprecher der Wiener FPÖ, wurde wegen Wiederbetätigung angeklagt.

Gotschacher muss sich wegen nationalsozialistischer Wiederbetätigung vor Gericht verantworten, wie eine Sprecherin des Wiener Landesgerichts für Strafsachen der APA eine Vorabmeldung der Wiener Wochenzeitung “Falter” bestätigte.

Früherer FPÖ-Politiker vor Gericht

Gotschacher soll auf Facebook Zitate aus Liedern der Waffen-SS gepostet haben. Die Wiener FPÖ trennte sich nach Bekanntwerden der Vorwürfe im April 2013 von Gotschacher, der Ex-Parteisprecher hatte stets versichert, die Zitate ohne Wissen über deren Herkunft aus Internet-Foren kopiert zu haben. Im Juli 2013 war ein Verfahren eingestellt worden, jetzt ist eine erneute Anklage nach dem Verbotsgesetz rechtskräftig. Verhandelt wird im März, der Strafrahmen beträgt ein bis zehn Jahre.

(APA)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Anklage wegen Wiederbetätigung gegen ehemaligen Wiener-FPÖ-Sprecher
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen