Anklage wegen Massaker an Kroaten in Ovcara

Der serbische Sonderstaatsanwalt für Kriegsverbrechen hat Anklage gegen acht Personen erhoben, die an einem Massaker in der Nähe der ostkroatischen Stadt Vukovar beteiligt gewesen sein sollen.

In Ovcara waren im November 1991 nach Angaben des UNO-Kriegsverbrechertribunals in Den Haag etwa 200 Kroaten von Angehörigen der damaligen jugoslawischen Volksarmee ermordet worden.

In einer Aussendung der Sonderstaatsanwaltschaft werden die Namen der angeklagten Personen, die sich alle in Haft befinden, nicht genannt. Es handelt sich um die erste Anklage der serbischen Sonderstaatsanwaltschaft für Kriegsverbrechen seit ihrer Bildung im Juli dieses Jahres.

APA) – Der serbische Sonderstaatsanwalt für Kriegsverbrechen Vladimir Vukcevic hat am Donnerstag Anklage gegen acht Personen erhoben, die an einem Massaker auf dem Landgut Ovcara in der Nähe der ostkroatischen Stadt Vukovar beteiligt gewesen sein sollen. In Ovcara waren im November 1991 nach Angaben des UNO-Kriegsverbrechertribunals in Den Haag etwa 200 Kroaten von Angehörigen der damaligen jugoslawischen Volksarmee ermordet worden.

In einer Aussendung der Sonderstaatsanwaltschaft werden die Namen der angeklagten Personen, die sich alle in Haft befinden, nicht genannt. Es handelt sich um die erste Anklage der serbischen Sonderstaatsanwaltschaft für Kriegsverbrechen seit ihrer Bildung im Juli dieses Jahres.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Anklage wegen Massaker an Kroaten in Ovcara
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.