Anker-Filiale überfallen

Symbolbild
Symbolbild
Ein bisher unbekannter Täter hat am Freitag gegen 17.50 Uhr eine Anker-Filiale in Favoriten überfallen. Der Kriminelle erbeutete etwa 900 Euro.

Weiterhin in Lebensgefahr schwebte am Samstag jener Briefträger, der am Freitag in der Quellenstraße in Favoriten von einem Räuber mit einem Eisenrohr niedergeschlagen worden war.

Sofortfahndung ohne Erfolg

Bei dem Überfall auf das Backwarengeschäft bedrohte der Täter eine 46-jährige Angestellte mit einer Pistole, berichtete die Exekutive. Die Frau musste dem Unbekannten das Bargeld aus der Kassa aushändigen. Die Sofortfahndung verlief ohne Erfolg.

In kritischem Zustand befand sich nach wie vor der Briefträger Karl A. (63). Laut Ermittler des Kriminalkommissariats Süd gab es keine neuen Fahndungserkenntnisse. Die Spurenauswertung an der Tatwaffe war noch nicht abgeschlossen. Der Mann war in seinem Grätzel überaus beliebt, er brachte nicht nur die Post, sondern übernahm auch diverse Erledigungen für die Leute. Der Täter erbeutete bei dem brutalen Überfall lediglich 500 Euro. Hinweise nimmt das KK Süd unter der Nummer 31310, Durchwahl 47130 oder Durchwahl 57800 entgegen.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Anker-Filiale überfallen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen