Angelina Jolie besuchte Irak-Flüchtlinge

©AP
Hollywood-Superstar Angelina Jolie, Sonderbotschafterin des UNO-Flüchtlingshochkommissariats UNHCR hat im Irak Flüchtlinge und US-Soldaten besucht.  

Nach UN-Angaben bereiste Jolie am Dienstag ein Behelfslager an der Grenze zu Syrien, in dem 1.200 Iraker festsitzen, die nicht außer Landes kommen können. Außerdem habe die Schauspielerin privat den US-Soldaten und anderen ausländischen Streitkräften in der Region einen Besuch abgestattet. Bereits am Montag sah sich Jolie demnach ein UNHCR-Flüchtlingszentrum in Syrien an, wo sie sich mehrere Stunden mit geflohenen Irakern unterhielt.

Sie wolle mithelfen, den Blick der Weltöffentlichkeit auf die Not der Flüchtlinge zu lenken, sagte Jolie. Sie fordere die Regierungen auf, das UNHCR und seine Partnerorganisationen stärker als bisher zu unterstützen. Nach Angaben des UNHCR haben seit dem Irak-Krieg rund 4,2 Millionen Iraker ihr Zuhause verloren – rund zwei Millionen hätten das Land verlassen, die übrigen seien im Land auf der Flucht.

  • VIENNA.AT
  • Promis
  • Angelina Jolie besuchte Irak-Flüchtlinge
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen