Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Angelina Jolie besuchte Flüchtlingslager

Hollywood-Schauspielerin Angelina Jolie hat am Sonntag ein Flüchtlingslager im Westen Thailands besucht.

In ihrer Rolle als Botschafterin des Flüchtlingshilfswerks UNHCR reiste die Oscar-Preisträgerin in die Provinz Tachaburi, rund 95 Kilometer westlich von Bangkok. Sie brachte den dort untergebrachten Flüchtlingen aus dem benachbarten Burma Fußbälle, Lehrmittel und den Frauen rund 4.000 Sarongs mit.

Nach einem Besuch der Klassenräume und Ausbildungswerkstätten äußerte sie sich lobend über die Bemühungen der thailändischen Regierung und sprach von einer beispielhaften Arbeit. In dem 1979 gegründeten Lager Tham Hin leben etwa 9.000 Menschen, die vor Gefechten in Burma flüchteten. Jolie erklärte, sie hoffe, dass die Lage in Burma sich bald bessere, damit die Flüchtlinge in ihre Heimat zurückkehren könnten.

Sie arbeitet in Thailand zurzeit an dem Film „Beyond Borders“. Darin verliebt sie sich in einen Arzt, der Kriegsopfer in Kambodscha, Tschetschenien und Äthiopien behandelt. Sie habe sich noch nie so sehr darum bemüht, „dass ein Film dem Thema und den Menschen gerecht wird“, sagte Jolie. „Der Film ist zweitrangig im Vergleich zu diesen Menschen und dieser Arbeit.“

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Promis
  • Angelina Jolie besuchte Flüchtlingslager
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.