Amtsinhaberin Kirchner siegt bei Präsidentenwahl in Argentinien

it 54 Prozent der Stimmen - Eigene Mehrheit im Parlament
it 54 Prozent der Stimmen - Eigene Mehrheit im Parlament ©EPA
Bei der Präsidentschaftswahl in Argentinien ist Amtsinhaberin Cristina Fernandez Kirchner laut Fernsehberichten im Amt bestätigt worden.

Die 58-jährige Peronistin errang bereits im ersten Wahlgang 54 Prozent der Stimmen, berichtete die Tageszeitung “Clarin” (Internetausgabe) unmittelbar nach Wahlschluss am Sonntag um 18.00 Uhr Ortszeit (23.00 Uhr MESZ) unter Berufung auf Nachwahlbefragungen. Zur Wahl hätten ihr bereits 45 Prozent der Stimmen oder mindestens 40 Prozent und ein Vorsprung von mindestens zehn Prozentpunkten vor ihren Herausforderern gereicht.Buenos Aires. Laut “Clarin” landete der sozialistische Kandidat Hermes Binner abgeschlagen mit 40 Prozentpunkten Rückstand auf Kirchner auf dem zweiten Platz. Auch bei der gleichzeitigen Teil-Parlamentswahl konnte die Präsidentin einen historischen Erfolg verbuchen. Demnach werden ihre Peronisten künftig eine eigene Mehrheit im argentinischen Kongress haben.

  • VIENNA.AT
  • Politik
  • Amtsinhaberin Kirchner siegt bei Präsidentenwahl in Argentinien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen