AA

Amerikanerin gewann Hans Gabor Belvedere-Gesangswettbewerb

Bereits zum 30. Mal wurde der Internationale Hans Gabor Belvedere Gesangswettbewerb durchgeführt. Diesmal ging eine Sängerin aus den USA als Siegerin hervor.

Den ersten Preis in der Kategorie Oper als auch den ersten Preis in der Kategorie Operette konnte die amerikanische Sopranistin Rachel Willis-Sorensen für sich verbuchen. Der Publikumspreis des Hans Gabor Belvedere-Gesangswettbewerbs ging an die Russin Ekaterina Bakanova. Den Medienpreis gewann die türkische Sopranistin Simge Buyukedes.

3.000 Sängerinnen und Sänger gingen heuer an den Start

Wie in den vergangenen Jahren waren 2011 wieder ca. 3.000 junge Sängerinnen und Sänger am Start des 30. Internationalen Hans Gabor Belvedere Gesangswettbewerbes. Nach den Vorauswahlen auf allen Kontinenten konnten sich 159 Sängerinnen und Sänger für den Hauptbewerb in Wien qualifizieren.

Insgesamt sind im Jahr 2011 rund 141 TeilnehmerInnen aus 40 Ländern in Wien angetreten (72 Soprane, 21 Mezzo-Soprane, 1 Counter-Tenor, 16 Tenöre, 20 Baritone, 5 Bass-Baritone, 6 Bässe) – darunter auch 3 Kandidaten aus Österreich (2 Sopran/1 Mezzo). Am stärksten vertreten waren wie in den vergangenen Jahren TeilnehmerInnen aus Russland (25) gefolgt von Südkorea (11) bzw. den USA (11). Eine Sängerin aus Österreich, Theresa Grabner, kam auch ins Finale.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Amerikanerin gewann Hans Gabor Belvedere-Gesangswettbewerb
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen