Amazon löscht Sarrazin-Rezensionen wegen Verstößen gegen Bewertungsrichtlinien

©AP
Der Online-Händler Amazon hat Rezensionen des umstrittenen Buchs "Deutschland schafft sich ab" von Bundesbankvorstand Thilo Sarrazin aufgrund von Verstößen gegen die Bewertungsrichtlinien entfernt.
Sarrazin verteidigt seine umstrittenen Thesen
Lieferengpass des umstrittenen Buches in Wien
Thilo Sarrazin präsentiert sein umstrittenes Buch

“Die Rezensionen, die entfernt wurden, entsprachen nicht unseren Rezensionsrichtlinien“, sagte eine Amazon-Sprecherin gegenüber der “Mitteldeutschen Zeitung” (Dienstagausgabe). Amazon wolle durch Kundenrezensionen “eine offene Plattform für den Meinungsaustausch bieten und greift grundsätzlich nicht in die Meinungsäußerungen in Kundenrezensionen ein”. Voraussetzung sei aber, dass die Amazon-Richtlinien eingehalten werden.

Die Richtlinien verbieten unter anderem Schimpfwörter, Obszönitäten und gehässige Bemerkungen.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Amazon löscht Sarrazin-Rezensionen wegen Verstößen gegen Bewertungsrichtlinien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen