AA

Am Wochenende kehrt das Badewetter zurück

Gänsehaut mitten im Sommer: Nur elf Grad wurden am Mittwoch in Salzburg Stadt gemessen. Dazu zogen immer wieder Regenschauerlinien über das Land, Sonnenfenster waren eher die Ausnahme.

Doch just am Wochenende kehrt das Badewetter zurück, die Quecksilbersäulen klettern wieder bis auf 30 Grad, am Montag sogar bis auf 35.

Minus fünf Grad und Schneefall im Juli – allerdings am Sonnblick auf 3.105 Metern Höhe. Grund für die niedrigen Temperaturen war eine Nordwest-Strömung, die kalte Luftmassen aus Grönland anschleppte. Laut Meteorologen von der ZAMG in Wien ein ganz normaler Vorgang. Im Rahmen eines höchst notwendigen Wärmeaustauschs zwischen dem Äquator und dem Nordpol mäandrieren warme und kalte Wellen quer über den Kontinent. Und heuer hat Österreich – ganz im Gegensatz zu den Vorjahren – eben eine kalte Welle erwischt.

Am Donnerstag und Freitag sei noch mit Regenschauern im gesamten Bundesgebiet zu rechnen, die dann aber langsam abflauen. Die Temperaturen steigen wieder auf 16 bis 24 Grad.

Bereits am Samstag können sich die Freibäder und Seen auf jede Menge Kundschaft freuen. Die grausliche Grönland-Kaltluft hat sich dann endgültig verzogen, am Sonntag sei wieder mit bis zu 30 Grad zu rechnen. So richtig heiß wird es dann aber am Montag, wo in ganz Österreich 28 bis 35 Grad erwartet werden. Doch ab Dienstag ist schon wieder mit Abkühlung zu rechnen, prognostizierten die Experten.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Am Wochenende kehrt das Badewetter zurück
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen