Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Am Dienstag erneut Ringsperre in Wien

©bilderbox.at
Wegen einer Demonstration wird am Dienstag die Wiener Ringstraße von der Urania bis zur Zedlitzgasse ab 17.30 Uhr gesperrt, meldet der ÖAMTC. Im dichten Abendverkehr werden Staus erwartet, Autofahrer sollten großräumig ausweichen.

Die Gewerkschaft der Privatangestellten rief zu einer Demonstration am Dienstag, 29. September, auf. Ab 17 Uhr sammeln sich die Teilnehmer – rund 1.500 werden erwartet – auf dem Schwedenplatz. Der Abmarsch ist für 17.30 Uhr geplant.

Streckenführung: Schwedenplatz – den Straßenbahnschienen entlang bis zur Urania – Ring bis Zedlitzgasse – Zedlitzgasse – Schulerstraße – Grünangergasse (hinter Stephansdom). Ende der Veranstaltung ca. 19.30 Uhr.

Ab 17 Uhr rechnet der Autofahrerklub ÖAMTC mit Verkehrsbehinderungen auf dem Franz-Josefs-Kai, weil die Teilnehmer teils mit Bussen zum Schwedenplatz anreisen. Ab etwa 17.30 Uhr wird dann der Ring von der Urania bis zur Zedlitzgasse, kurz nach der Wollzeile, gesperrt werden.

Der Abendverkehr im innerstädtischen Bereich wird zeitweise zum Erliegen kommen. Der ÖAMTC rät, Franz-Josefs-Kai und Stubenring am Dienstagnachmittag unbedingt zu meiden und großräumig zu umfahren.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 1. Bezirk
  • Am Dienstag erneut Ringsperre in Wien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen