Am 30. Oktober geben Forscher des NHM in Wien Einblick in ihre Arbeit

Das NHM bietet Einblick in seine Forschungsarbeit.
Das NHM bietet Einblick in seine Forschungsarbeit. ©APA
Erstmals geben Forscher des Naturhistorischen Museums in Wien im Rahmen eines öffentlichen Vortragsnachmittags Einblick in ihre Arbeit. Die Veranstaltung mit dem Titel "neugier!wissen!schaft" findet am 30. Oktober 2013 statt.
Neue Anthropologie-Säle im NHM
In den neuen Sälen

Museen sind nicht nur Orte des Sammelns und Bewahrens, sondern auch Forschungseinrichtungen. Junge Wissenschafter des Museums präsentieren am 30. Oktober (15 bis 19.30 Uhr) ihre Forschungsarbeiten und -ergebnisse, prämiert werden die besten Arbeiten mit dem erstmals vergebenen “Carl von Schreibers Forschungspreis”.

Einblicke in die Forschungsarbeit des NHM

Die Veranstaltung wird vom Verein “Freunde des Naturhistorischen Museums” organisiert. Je neun junge Wissenschafter werden in Vorträgen bzw. in Form von Postern ihre Arbeiten in leicht verständlicher Weise möglichst spannend präsentieren und ihre Ergebnisse erläutern. Das Spektrum der Vorträge reicht dabei von Gemeinsamkeiten von Zähnen und Bäumen über die Frage, ob es sich um einen Edelstein oder eine Fälschung handelt, bis zur digitalen Entschlüsselung eines Massensterbens von Ammoniten und den kranken Römern in Vindobona. In Poster-Form werden u.a. ein Steinadler mit Migrationshintergrund, der Stress in der Bronzezeit und Verwandtschaftsverhältnisse südafrikanischer Halsbandeidechsen vorgestellt.

Der beste Vortrag wird einerseits durch eine Jury, andererseits durch Publikumsvoting ermittelt – die Sieger erhalten je 2.000 Euro. Zudem gibt es eine Auszeichnung für das beste Poster (1.000 Euro). Benannt ist der Preis nach Carl von Schreibers (1775-1852), der von 1806 bis 1851 die “Vereinigten k.k. Naturalien-Cabinete”, die Vorläuferinstitution des Naturhistorischen Museums, geleitet hat. (APA)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 1. Bezirk
  • Am 30. Oktober geben Forscher des NHM in Wien Einblick in ihre Arbeit
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen