Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Am 27. begann die große Umtausch-Welle

Die Wirtschaftskammer rechnet allein in Wien mit einem Run von gut 600.000 Weihnachtsgeschenken, die in den Geschäften umgetauscht werden sollen.

Jeder war schon einmal in der Situation: Man hat unterm Christbaum das eine oder andere Geschenk von seinen Lieben liegen, über das man zwar höflich lächelt, sich insgeheim aber denkt: “Das habe ich doch schon längst!” bzw. man hat keinerlei Verwendung dafür.

Dann heißt es Umtauschen – und das bei nicht wenigen. Laut Wirtschaftskammer wird der Umtausch-Run auf die Geschäfte in Wien in den nächsten Wochen mindestens bei 600.000 ungewollten Geschenken liegen (so berichtet auch die Gratiszeitung “Heute”) in ihrer Montagsausgabe.  Jedes Jahr liegt der Schnitt an Umtausch-Geschenken ungefähr in dem Bereich.

Jedoch sollte man nicht vergessen, dass es für die ungewollten Präsente kein Bargeld gibt: Stattdessen gibt es eine Gutschrift oder Neuware – was viele Konsumenten immer wieder vergessen.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Am 27. begann die große Umtausch-Welle
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen