Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Altersrekord auf der Uni

Symbolbild &copy bilderbox
Symbolbild &copy bilderbox
19 Jahre jung ist die wahrscheinlich jüngste Absolventin eines Jus-Studiums in Wien. Astrid Hartmann hat bereits mit 16 neben der Schule zu studieren begonnen und wird diesen Freitag mit einer Einzelsponsion geehrt.

An den österreichischen Universitäten purzeln derzeit die Altersrekorde. Am Donnerstag (7. Oktober) wird an der Universität Klagenfurt die 75-jährige Marianne Trattnig „sub auspiciis“ promoviert, nur einen Tag später „kontert“ die Universität Wien mit der Sponsion der erst 19-jährigen Astrid Hartmann zur Magistra der Rechtswissenschaften.

Schule und Studium – geht das? Ja!

Die Jung-Juristin hat bereits als 16-Jährige parallel zum Gymnasium mit ihrem Studium begonnen und dieses in nur sechs Semestern absolviert. Damit dürfte sie die jüngste Absolventin der Rechtswissenschaften in Österreich überhaupt sein – entsprechende Statistiken existieren nicht.

Die am 29. Jänner 1985 in Wien geborene Hartmann hat ihr Diplomstudium bereits in der siebenten Klasse Gymnasium als außerordentliche Hörerin begonnen und sich neben Schule und der 2003 abgelegten Matura (Matura-Notenschnitt 1,0) bereits mit Paragrafen beschäftigt. Neben ihrem Studium organisierte sie als Director of Moot Court außerdem den ersten österreichweiten Wettbewerb aus Zivilrecht am Juridicum der Universität Wien. Im Frühjahr 2004 konnte sie sich außerdem für das von McKinsey und Uni Wien veranstaltete Führungskräfte-Seminar „Impulse“ qualifizieren.

Berühmteste Studentin Österreichs?

Auch den Sommer nach ihrer letzten Prüfung wusste Hartmann zu nutzen und sammelte Berufserfahrungen in einer großen Anwaltskanzlei. Zu ihren Hobbys zählt sie klassische und moderne Musik, Tanzen, Philosophie, Sprachen und Reisen sowie als ausgebildete Skilehrerin auch das Wedeln auf der Piste.

Statistiken über das genaue Abschlussalter ihrer Absolventen liegen an der Uni Wien nicht vor. Sowohl in der Uni-Leitung als auch im Archiv geht man aber davon aus, dass Hartmann die jüngste Jus-Absolventin der vergangenen 100 Jahre ist. Die Universität ehrt sie daher am Freitag (8. Oktober) mit einer Einzelsponsion.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Altersrekord auf der Uni
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen