Alternativen für Plastiksackerl im Supermarkt gesucht

Es wird bereits an Alternativen für Plastikverpackungen gesucht.
Es wird bereits an Alternativen für Plastikverpackungen gesucht. ©(AP Photo/Daniel Roland)
Ab kommenden Jahr soll das Plastiksackerl verschwinden, so der Plan der Regierung. Bereits jetzt werden im Handel Alternativen gesucht.

Der Plan der Regierung sieht vor, dass das Plastiksackerl im kommenden Jahr aus dem Handel verschwindet. Die Plastikverpackungen sollen zudem reduziert werden. Doch nicht nur die geplante Gesetzesänderung sorgt für Umschwung, auch die Kunden stören sich immer öfter an den Plastikverpackungen im Supermarkt.

Plastiksackerl: Mehrwegnetz als Alternative

Der Rewe-Konzern setzt beispielsweise bereits auf Mehrwegnetze anstelle der Plastiksackerl. Diese kann beispielsweise für Kartoffel, Zwiebel oder Orangen verwendet werden. Das Sackerl besteht aus Zellstoff, der aus Holz gewonnen wird und ist laut Hersteller nach zwei bis drei Monaten abgebaut.

Bei der Umweltschutzorganisation Global 2000 sieht man die Entwicklungen positiv. Wichtig sei nur, bestehende Verpackungsmöglichkeiten nicht durch andere zu ersetzen, die erneut eine große Umweltbelastung darstellen.

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Alternativen für Plastiksackerl im Supermarkt gesucht
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen