Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

"Alternativ Oscar" für österreichische Opern-Dokumentation "Der letzte Salon"

Otto Schenk und "Sissy" Strauss in "Der letzte Salon"
Otto Schenk und "Sissy" Strauss in "Der letzte Salon" ©Medaivilm
Die Dokumentation "Der letzte Salon" rund um die "Grande Dame der Metropolitan Opera", Elisabeth Strauss, hat den goldenen "Laurel" bei den Hollywood International Independent Documentary Awards gewonnen.

Das als beste internationale Dokumentation ausgezeichnete Werk wird noch in diesem Jahr auf ServusTV zu sehen sein.

“Alternativ Oscar” für österreichische Doku “Der letzte Salon”

Die gebürtige Wiener betreute seit den späten 60er Jahren das Who is Who der internationalen Opernszene an der New Yorker Metropolitan Opera. Kultstatus erreichte ihr als “Pasta Party” bekannter musikalischer Salonabend im Stil der Jahrhundertwende, der etwa Stars wie Anna Netrebko, Elīna Garanča und Juan Diego Flórez anzog. Der Film begleitet die letzten Tage vor dem Umzug von “Sissy” Strauss aus New York nach Wien.

(Red.)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Promis
  • "Alternativ Oscar" für österreichische Opern-Dokumentation "Der letzte Salon"
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen