Als verloren gemeldete Bankomatkarte in Wr. Neustadt genutzt

Die Landespolizeidirektion Niederösterreich versandte ein Foto
Die Landespolizeidirektion Niederösterreich versandte ein Foto ©LPD N
Ein bisher Unbekannter nutzte am 20. Oktober 2021 um 15.25 Uhr herum bei einem Zigarettenautomaten in Wiener Neustadt mehrmals eine als verloren gemeldete Bankomatkarte.

Der Mann verwendete dazu die NFC-Funktion der Karte. Das berichtete die Landespolizeidirektion Niederösterreich am Donnerstag. "Dem Opfer, einer 21-Jährigen aus dem Bezirk Mattersburg, entstand ein Schaden in der Höhe eines mittleren zweistelligen Eurobetrages. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Wiener Neustadt ergeht das Ersuchen um Veröffentlichung der angefügten Lichtbilder des Beschuldigten in den Medien", so die Landespolizeidirektion. Der Mann wird als mit schwarzen Schuhen, schwarzer Hose und grauem Pullover inklusive kleinem gelben Aufdruck im linken Brustbereich bekleidet beschrieben. Er hat braune Haare, ist zwischen 25 und 35 Jahre alt und hatte einen olivgrünen Rucksack dabei.

(Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Als verloren gemeldete Bankomatkarte in Wr. Neustadt genutzt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen