Alpinunfall auf Rax forderte einen Schwerverletzten

Auf der Rax ist es zu einem Alpinunfall gekommen.
Auf der Rax ist es zu einem Alpinunfall gekommen. ©APA/JAKOB GRUBER (Symbolbild/gestellte Szene)
Ein Alpinunfall hat sich am Sonntagnachmittag auf der Rax ereignet. Dabei wurden zwei Tschechen teils schwer verletzt und mussten mit dem Hubschrauber und der Bergrettung geborgen werden.

Die 24-jährige Frau und der 23-jährige Mann waren laut Polizei bei winterlichen Verhältnissen vom Preiner Gscheid in Richtung Heukuppe gewandert - ohne Helm und mit leichten Bergschuhen. Gegen 14:15 Uhr rutschten beide im Bereich des Fuchsloches auf dem eisigen Boden aus und stürzten in die Tiefe. Die Frau kam nach rund 50 Meter auf einem Wandfuß zu liegen, ihr Begleiter rutschte noch weitere 300 Meter eine schneebedeckte Rinne bergab.

Unglück auf Rax

Die Frau verständigte mit ihrem Handy die Einsatzkräfte. Der schwer verletzte Wanderer konnte per Hubschrauber über ein Seil gerettet werden, zu der Frau musste die Bergrettung auf rund 1.600 Meter Seehöhe aufsteigen, um sie ins Tal zu transportieren.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Alpinunfall auf Rax forderte einen Schwerverletzten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen