Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Alles neu am Nordbahnhof

&copy wien.at
&copy wien.at
Am Nordbahnhof am Praterstern beginnen am Freitag die Umbauarbeiten - die für die Grundversorgung wichtigen Geschäfte sind jetzt in einem eigens errichteten Containerdorf angesiedelt.

Bis Sommer 2008, rechtzeitig zur Fußball-Europameisterschaft, müssen Renovierung und Umbau rund um den Praterstern fertig sein.
Sowohl der neue Bahnhof sollte bis dahin stehen, als auch die Verlängerung der U2 bis zum Ernst Happel-Stadion, wie ORF on berichtet.


In weniger als vier Jahren müssen Gleis- und Hallenbereich auf der Seite der Praterstraße modernisiert sein. Außerdem wird der ganze neue Bahnhof samt Bahnsteige mit einer gläsernen Kuppel überdacht.


In der neuen, lichtdurchfluteten Bahnhofshalle stehen dann über 4.000 Quadratmeter für Geschäfte zur Verfügung. Darunter auch Gastronomiebetriebe und ein ÖBB Kundenzentrum.


Breitere Schutzwege, eine weitere Unterführung in den Prater und neue Straßenbahnstationen sollen zudem für einen attraktiveren Standort Praterstern sorgen.


37 Millionen Euro sind vorerst alleine für den Bau des Bahnhofsgebäudes veranschlagt. Etwa die gleiche Summe fließt unter anderem in die Platzgestaltung und den Gleisbau.
Einschränkungen im Öffentlichen- und Individualverkehr soll es während der Umbau-Phase nicht geben.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Alles neu am Nordbahnhof
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.