Alkolenker baute Unfall und flüchtete verletzt: Suchaktion mit Hubschrauber in NÖ

Mit dem Polizeihubschrauber wurde nach dem Verletzten gesucht.
Mit dem Polizeihubschrauber wurde nach dem Verletzten gesucht. ©bilderbox.com (Sujet)
Am Sonntag prallte ein alkoholisierter Pkw-Lenker frontal gegen einen Baum. Nachkommende Fahrer versorgten den Verletzten, dieser flüchtete jedoch von der Unfallstelle. Ein Polizeihubschrauber musste für die Suche angefordert werden.

Ein betrunkener Autolenker ist am Sonntagabend nach einem Unfall im Bezirk Gänserndorf geflüchtet und hat eine Suchaktion ausgelöst. Der 46-Jährige war laut Polizei gegen 20.30 Uhr auf einer Landesstraße zwischen Lassee und Loimersdorf in der Marktgemeinde Engelhartstetten rechts von der Fahrbahn abgekommen und hatte bei dem Frontalcrash gegen einen Baum eine Kopfverletzung erlitten.

Pkw-Lenker flüchtete nach Unfall in NÖ: Suchaktion mit Helikopter

Nachkommende Lenker leisteten Erste Hilfe, als Feuerwehr und Polizei am Unfallort eintrafen, war der Lenker jedoch bereits über ein Feld geflüchtet. Eine sofortige Suche der Einsatzkräfte verlief negativ.

Weil der Mann laut Ersthelfern eine blutende Wunde am Kopf hatte, wurde ein Polizeihubschrauber angefordert. Auch Mitglieder von zwei Feuerwehren suchten nach dem Unfalllenker. Schließlich entdeckte die Crew des Helikopters den 46-Jährigen kurz nach 23.00 Uhr auf einem Feldweg. Die Polizei griff den Mann in Folge in einem Waldstück an der Landesstraße auf. Nach ärztlicher Versorgung wurde er ins Wiener SMZ Ost gebracht, teilte die Polizei am Montag mit.

Alko-Test verlief positiv

Ein Alko-Test verlief positiv, dem 46-Jährigen aus dem Bezirk Gänserndorf wurde die Lenkberechtigung vorläufig entzogen.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Alkolenker baute Unfall und flüchtete verletzt: Suchaktion mit Hubschrauber in NÖ
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen