AA

Alkoholkontrolle in Estland entpuppte sich als Sehtest

Die Notwendigkeit von Sehtests hat am Wochenende eindrucksvoll ein Autofahrer in Estland demonstriert. Der 20-Jährige wurde nach zielloser Fahrt in der Stadt Tartu von der Polizei angehalten.

Wegen seiner auffälligen Fahrweise baten ihn die Beamten zur Alkoholkontrolle.

Als der Fahrer jedoch zum wiederholten Male das Mundstück des Testgerätes verfehlte, wurde der eigentliche Grund für seine mangelnden Fahrkünste ersichtlich: Er war blind. Sein 16-jähriger Beifahrer hatte ihn durch die Stadt gelotst. Die Beamten behielten trotz des kuriosen Falles den Durchblick und nahmen den blinden Passagier fest.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Alkoholkontrolle in Estland entpuppte sich als Sehtest
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen