Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Alko-Lenker verursacht Pkw-Kollision in NÖ: Führerschein weg

1,86 Promille sind bei dem Unfalllenker festgestellt worden.
1,86 Promille sind bei dem Unfalllenker festgestellt worden. ©APA (Sujet)
Ein 43-jähriger Unfalllenker im Bezirk Bruck/Leitha hatte 1,86 Promille. Er geriet mit seinem Pkw auf die Gegenfahrbahn und prallte gegen zwei Fahrzeuge.

1,86 Promille sind am Donnerstagabend nach Polizeiangaben bei einem 43-jährigen slowakischen Pkw-Lenker nach einem Verkehrsunfall auf der B9 in Wolfsthal (Bezirk Bruck a.d. Leitha) festgestellt worden. Zwei Landsfrauen des Lenkers wurden verletzt ins Landesklinikum Hainburg gebracht. An drei Autos entstand schwerer Sachschaden. Die B9 blieb im Unfallbereich fast zwei Stunden gesperrt.

Unfalllenker war stark alkoholisiert: Führerscheinabnahme und Anzeigen

Laut Landespolizeidirektion Niederösterreich war der 43-Jährige in Richtung Wien unterwegs, als er in der Gemeinde nahe der slowakischen Grenze auf die Gegenfahrbahn geriet. Dabei prallte er mit seinem Pkw gegen Autos mit einer 54- bzw. einer 42-Jährigen am Steuer. Während der Sperre der B9 wurde eine lokale Umleitungsstrecke eingerichtet.

Dem Alkolenker wurde der Führerschein abgenommen. Ihn erwarten Anzeigen an die Staatsanwaltschaft Korneuburg und die Bezirkshauptmannschaft Bruck a.d. Leitha.

(APA/Red)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Alko-Lenker verursacht Pkw-Kollision in NÖ: Führerschein weg
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen