Alko-Lenker aus Wien beging in Gloggnitz Fahrerflucht

Der Pensionist aus Wien wurde angezeigt.
Der Pensionist aus Wien wurde angezeigt. ©APA (Sujet)
Nachdem ein 70-jähriger Pkw-Lenker bei einem Kreisverkehr in Gloggnitz einen Mofa-Fahrer niedergestoßen hatte, beging der Wiener Fahrerflucht. Die Polizei forschte den Mann aus, ein Alkotest verlief positiv.

Ein Pkw-Fahrer soll Mittwochabend in Gloggnitz (Bezirk Neunkirchen) mit einem Mofa kollidiert sein. Der 15-jährige Lenker stürzte und wurde leicht verletzt.

Wiener fuhr nach Kollision mit Mofa-Lenker weiter

Der Wiener soll kurz angehalten und dann Fahrerflucht begangen haben. Der 70-Jährige bekam kurz nach dem Unfall an seiner Wohnadresse im Bezirk Neunkirchen Besuch von der Polizei. Ein Alkotest verlief positiv. Der Pensionist wurde angezeigt und ihm wurde der Führerschein vorläufig abgenommen, teilte die Exekutive mit.

Alko-Lenker übersah Mofa bei Kreisverkehr

Der Jugendliche stammt aus dem Bezirk Neunkirchen. Der Pensionist dürfte der Aussendung zufolge das Mofa bei einem Kreisverkehr übersehen haben, der Pkw soll mit der linken Front gegen die Hinterseite des Zweirads geprallt sein. Anzeigen werden an die Staatsanwaltschaft Wiener Neustadt und die Bezirkshauptmannschaft Neunkirchen gerichtet.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Alko-Lenker aus Wien beging in Gloggnitz Fahrerflucht
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen