Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Algerien und Ghana im Afrika-Cup-Viertelfinale

Ghana besiegte Südafrika mit 2:1
Ghana besiegte Südafrika mit 2:1
WM-Achtelfinalist Algerien und Ghana haben beim Afrika-Cup in Äquatorialguinea den Sprung ins Viertelfinale geschafft. Ghana zog dank eines späten Doppelpacks beim 2:1 (0:1)-Erfolg über Südafrika am Dienstag in Mongomo als Sieger der Gruppe C in die Runde der besten acht Teams ein. Algerien setzte sich zum Abschluss der Vorrunde in Malabo mit 2:0 (1:0) gegen Senegal durch.


Mit einem traumhaften Volleyschuss aus rund 20 Metern hatte Mandla Masango Südafrika gegen Ghana in der 16. Minute in Führung gebracht. John Boye (72.) und Andre Ayew (82.) per Kopf nach Flanke von Abdul Rahman Baba drehten jedoch die Partie und sorgten für den nötigen Sieg. Bei der WM im vergangenen Sommer in Brasilien war Ghana bereits in der Gruppenphase gescheitert.

Für den zweiten Turniersieg von Algerien sorgten Riyad Mahrez (10.) und Nabil Bentaleb (81.). Der deutsche Kontrahent im WM-Achtelfinale 2014 zeigte sich gut erholt von der 0:1-Niederlage gegen Ghana vier Tage zuvor.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Fußball
  • Algerien und Ghana im Afrika-Cup-Viertelfinale
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen