Alexander McQueen ist tot: Selbstmord! Was trieb ihn in den Tod?

Schock für die Modewelt! Super-Designer Alexander McQueen hat Selbstmord begangen…

Der 40-jährige Modedesigner, zu dessen Promi-Freunden Kate Moss und NaomiCampbell zählten, wurde tot in seiner Wohnung in London aufgefunden. Vor wenigen Tagen war seine Mutter gestorben, vor drei Jahren hatte sich seine enge Freundin Isabella Blow das Leben genommen.

Ein Insider aus seinem Londoner Büro bestätigt die Nachricht gegenüber Daily Mail: „Es ist ein tragischer Verlust. Wir werden zur Zeit keine weiteren Kommentare aus Respekt vor der McQueen-Familie dazu abgeben.”

McQueen, der im Londoner East End geboren wurde, wurde zwischen 1996 und 2003 drei Mal zum britischen Designer des Jahres gewählt und machte Mode für hochkarätige Stars, darunter Prinz Charles.

Die verstorbene Stilikone Isabella Blow, die sich im Mai 2007 umbrachte, nachdem bei ihr Eierstockkrebs diagnostiziert wurde, soll ihn als jungen Designer entdeckt und ihm geholfen haben, global erfolgreich zu werden.

McQueen, der offen schwul lebte und sich selbst scherzhaft als „pinkes Schaf in der Familie” bezeichnete, musste damals Gerüchte verneinen, dass er mit ihr zum Zeitpunkt ihres tragischen Todes verstritten war.

„Es ist so ein Müll”, sagte er damals. „Diese Leute wissen einfach nicht, worüber sie eigentlich reden. Sie kennen mich nicht. Sie wissen nicht, was für eine Beziehung ich mit Isabella hatte. Es ist kompletter Müll. Lass die Leute reden, ihr könnt ihre Schwestern fragen… Dieser Teil der Industrie soll sich aus meinem und Isabellas Leben raushalten. Was ich mit Isabella hatte, kann man total losgelöst von Mode sehen.”

  • VIENNA.AT
  • austria.com Coops Society
  • Alexander McQueen ist tot: Selbstmord! Was trieb ihn in den Tod?
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen