Albertina und Belvedere im Aufwind, Minus im KHM

Die Besucherzahlen von 2008 können sich vor allem in der Albertina und im Belvedere sehen lassen. Ein Rückgang ist hingegen im Kunsthistorischen Museum zu verzeichnen.

Die Millionengrenze hat die Albertina 2008 nur knapp verfehlt. Laut der Tageszeitung “Der Standard” (Freitag-Ausgabe) verbuchte das Museum – vor allem dank der von 589.180 Menschen besuchten Van-Gogh-Retrospektive – den Rekordwert von 997.739 Besuchern. Auf 807.283 Besucher (nach 585.368 im Jahr zuvor) kam den Angaben zufolge das Belvedere, auf 546.134 (ein Rückgang um 11,8 Prozent) das Kunsthistorische Museum in seinem Haupthaus.

Für Leopold Museum und Mumok recherchierte “Der Standard” leichte Rückgänge von 302.000 auf 291.000 bzw. von 243.617 auf 232.813 Besucher, für das Kunstforum Bank Austria 216.578 Besucher im Jahr 2008, im MAK 176.848. Die Kunsthalle Wien soll einen Zuwachs von 138.927 auf 170.076 Besucher melden.

 

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 1. Bezirk
  • Albertina und Belvedere im Aufwind, Minus im KHM
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen