Albertina: Kunstschätze wieder im Zentraldepot

Albertina-Kunstwerke wieder im Tiefspeicher
Albertina-Kunstwerke wieder im Tiefspeicher ©APA (Archiv)
Die Rücklagerung der nach einem Wasserschaden im Juni evakuierten Kunstwerke der Wiener Albertina in den sanierten Tiefspeicher wurde am Dienstag abgeschlossen, wie das Museum mitteilte.
1,6 Mio. Euro Kosten durch Wasserschaden
Albertina evakuiert die ganze Sammlung
Albertina bringt Kunstwerke in Sicherheit
Kein Kunstwerk beschädigt

Die Werke waren nach einem Wassereinbruch im Juni evakuiert worden, danach wurde der Tiefspeicher baulich saniert und durch Verbesserungsmaßnahmen zusätzlich abgesichert.

“In einer außergewöhnlich gut koordinierten und zügig durchgeführten Rücklagerungsaktion wurden seit dem 17. November 2009 50.000 Zeichnungen, über 900.000 druckgrafische Werke und 100.000 Fotografien in das Hochsicherheitsdepot der Albertina eingebracht”, hieß es in der Aussendung. Auch die in der Albertina verwahrten Bestände des Kupferstichkabinetts der Akademie der bildenden Künste Wien wurden rückgelagert.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 1. Bezirk
  • Albertina: Kunstschätze wieder im Zentraldepot
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen