Al Pacino mag kaputte Typen mit gutem Kern

„Es spiele meist kaputte, konfliktbeladene Typen, aber mit gutem Kern“, sagt der 62-jährige Schauspieler in einem Interview der Programmzeitschrift „TV Spielfilm“.

Hollywood-Star Al Pacino macht keinen Hehl aus seiner Vorliebe für Polizistenrollen.
„Einige meiner Rollen wie etwa die des New Yorker Cops ’Serpico’, basieren ja auf realen Vorbildern“, erzählt Pacino. „Oft treffe ich Personen auch, bevor ich sie spiele.“ Trotzdem gelinge es ihm nur selten, ihren wahren Charakter zu entschlüsseln und sich komplett mit ihnen zu identifizieren. „Als Schauspieler muss ich mich also sehr auf meine Intuition verlassen“, folgert er. Zu seinem eigenen Kult-Status meint er: „Wenn man so lange in diesem Geschäft arbeitet wie ich, wird man offenbar automatisch zur Legende erklärt.“

  • VIENNA.AT
  • Promis
  • Al Pacino mag kaputte Typen mit gutem Kern
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.