Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Al-Jazeera zeigt Bin-Laden-Tape

Der arabische TV-Sender Al-Jazeera hat am Montag kurze Videoaufnahmen von Osama Bin Laden und seinem Stellvertreter Ayman el Sawahiri gezeigt.

Sawahiri bezeichnete darin die Terroranschläge vom 11. September des Vorjahres in den USA als „großen Sieg“. Bin Laden war in dem Video zu sehen, ergriff jedoch nicht das Wort.

Die vollständigen Videobänder sollen am Donnerstag gesendet werden. Dieser „große Sieg“ sei „mit Gottes Hilfe und nicht durch unsere Effizienz und List erreicht“ worden, so Sawahiri. Nach Angaben von Al-Jazeera erhielt der TV-Sender die Bänder vor einigen Tagen in seinem Hauptquartier in Qatar. Es war vorerst nicht klar, wann die Videos hergestellt wurden oder wie Al-Jazeera zu den Bändern kam.

Zusätzlich zu dem Video mit Sawahiri und Bin Laden zeigte Al- Jazeera auch einen Mann, der als einer der Attentäter vom 11. September identifiziert wurde. Sein Name wurde mit „Alghamdi“ angegeben. Das FBI hatte erklärt, dass zwei Brüder, Hamza Alghamdi und Ahmed Alghamdi, unter den 19 Flugzeugentführern der Terroranschläge vom September gewesen waren.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Al-Jazeera zeigt Bin-Laden-Tape
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.