Aktuelle Fotoausstellungen: Asphaltkickerei statt grünem Rasen

©L. Faccio
Szenen des Fußballspiels, die sich von eingebürgerten Bildern aus den Medien in den Köpfen der Allgemeinheit deutlich unterscheiden. Fußball – echt, lebendig, authentisch und doch mit anderen Augen gesehen.

Grünen, gepflegten Rasen, makellos weiß markiert mit Corner-Fahne sucht man auf den Bildern der beiden Fotografen Lukas Beck und Luca Faccio vergebens. Sowohl “Käfig Kick”in der Galerie urbanart, wie auch “Fair Play – Fußball in Wien” im MUSA stehen in keiner ästhetischen Verpflichtung zum Fernseh-Fußball der “Götter” und “Helden”. Die Akteure auf den Bildern der beiden Fotografen sind meist etwa 1,40 groß und tragen Sportschuhe, Größe 36. Sie spielen zu Mittag, am Nachmittag, in den Abendstunden, mitunter auch in der Nacht. Das Allerwichtigste ist aber: Fußball spielen macht Spaß, auch dann, wenn das Spielfeld asphaltiert ist, der Ball vom Gitter zurückspringt und als Schiedsrichter nur das Publikum zur Verfügung steht.

Beide Ausstellungen können als Hommage an die Grundzüge des Fußballs gesehen werden: Fußball ist dort, wo mindestens zwei mit einem Ball zusammen treffen. Der Rest ergibt sich von selbst. Becks Bilder zeigen es: Wenn man Lust hat, mischt man sich einfach ein, wechselt vom Abhängen an der Gitterwand ins Zentrum des Geschehens. Oder man tritt als Gruppe auf, so wie es ein großformatiges mehrköpfiges Porträt von Faccio zeigt: Sieben Mädchen lassen sich da bereitwillig in Mannschaftspose ablichten. Der Stolz darüber, von jemanden wahr genommen zu werden, ist dokumentiert.

Apropos Mädchen: Dort wo sie auf den Bildern vorkommen, zeigt sich noch ein Unterschied. Die Mädchen, die dem Ball nachjagen, spielen ohne Marken-Orientierung, mit Schlapfen und Ballerinas, während bei gar nicht wenigen Burschen die sehr frischen, sehr sauberen Marken-Schuhe auffallen. Weitere Details über den bunten Mikrokosmos der Wiener Kafig-Kickerei sieht man sich am besten selbst vor Ort an.

Die Ausstellungen im Überblick:
Lukas Beck, “Fußballkäfig”
Ort: Galerie urbanart (2., Dr. Natterergasse 6)
www.urbanart.at
www.lukasbeck.com

Die Ausstellung ist während der EURO jeweils an den Spieltagen drei Stunden vor “Anpfiff” geöffnet. (12., 16., 20., 22., 26. 29. Juni: ab 17.45 Uhr) Persönliche Besichtigungstermine können während der Ausstellungsdauer jederzeit telefonisch unter Tel.: 0699/811 69 446 vereinbart werden.

Luca Faccio, “Fair Play – Fußball in Wien” (bis 19. Juni)
Ort: MUSA (8., Felderstrasse 6-8, neben dem Rathaus)
Öffnungszeiten:
Di, Mi, Fr 11.00 bis 18.00 Uhr
Do 11.00 bis 20.00 Uhr
Sa 11.00 bis 16.00 Uhr
Schließtage: So, Mo + Ftg.
Tel.: 4000-8400
Infos auch unter:
www.musa.at

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Aktuelle Fotoausstellungen: Asphaltkickerei statt grünem Rasen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen