Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Aktionstag für "seltene Erkrankungen": Aufmarsch in Wien

Marsch der seltenen Erkrankungen in Wien.
Marsch der seltenen Erkrankungen in Wien. ©Pro Rare
Am Samstag, den 2. März, findet in Wien der "Marsch der seltenen Erkrankungen" statt. Ziel der Aktion ist eine Sensibilisierung auf das Thema, denn: Selten Erkrankungen sind eigentlich gar nicht so„selten“.

Sie haben Namen wie Cystische Fibrose, Epidermolysis bullosa, Angelman Syndrom, Primäre Immundefekte,Mukopolysaccharidosen oder einfach Lungenhochdruck: Und das sind nur wenige der an die 8.000 seltenen Erkrankungen, die oft chronisch sind, nicht selten lebensbedrohend und meist unheilbar.

In Europa sind an die 36 Millionen Menschen betroffen, allein in Österreich etwa 400.000 – jede Erkrankung für sich tritt aber so selten auf, dass ein praktischer Arzt höchstens einmal pro Jahr mit ihr zu tun hat. So die Organisation Pro Rare Austria, die es sich als Ziel setzt, sich als Dachverband für die Betroffenen einzusetzen.

Aktionstag für seltene Erkrankungen in Wien

Um auf die Situation von Menschen in Österreich mit seltenen Erkrankungen aufmerksam zu machen, findet am 2. März der “Marsch der seltenen Erkrankungen” in Wien statt.

Treffpunkt ist um 10.30 Uhr vor der Wiener Staatsoper, der Marsch verläuft dann weiter ab 11.00 Uhr bis zum Museumsquartier. Informationen für Interessierte sowie eine Generalversammlung am Ende gegen 15 Uhr werden ebenfalls geboten.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 1. Bezirk
  • Aktionstag für "seltene Erkrankungen": Aufmarsch in Wien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen