Air India muss dicke Stewardess wieder beschäftigen

Indiens staatliche Fluggesellschaft Air India muss eine wegen Übergewichts gefeuerte Stewardess nach einem Gerichtsurteil zumindest im Bodendienst wieder beschäftigen.
Der Flugbegleiterin stehe außerdem das Gehalt seit ihrer Entlassung im Jahr 2001 zu, urteilte das höchste Gericht in der westindischen Stadt Kolkata (früher Kalkutta) nach Angaben des Nachrichtensenders NDTV. Die 44-Jährige hatte argumentiert, sie habe wegen Angststörungen Medikamente nehmen müssen, deren Nebenwirkungen zur Gewichtszunahme führten. In den vergangenen Jahren haben die staatlichen indischen Airlines übergewichtigen Mitarbeitern mehrfach gedroht, sie nicht mehr fliegen zu lassen. Wegen der boomenden privaten Fluggesellschaften hat die staatliche Konkurrenz in Indien in den vergangenen Jahren dramatisch an Marktanteilen verloren
  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Air India muss dicke Stewardess wieder beschäftigen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen