AA

Aguilera vergisst Nationalhymne

©ap
Am Sonntag jubelten die Green Bay Packers über den Gewinn der Super-Bowl. Weniger Grund zur Freude hatten aber nicht nur die Verlierer aus Pittsburg, sondern auch Christina Aguilera, die beim Singen der Nationalhymne patzte und sich so vor einer ganzen Nation blamierte.
Christina Aguilera eröffnet Super Bowl XLV
Bei der Premiere von "Burlesque"

Es ist der Traum eines jeden patriotischen Pop-Stars. Das Singen der Nationalhymne vor einem der größten sportlichen Ereignisse in den USA, dem Super-Bowl Finale. Für Christina Aguilera wurde der Wunsch zwar Realität, verwandelte sich aber in kürzester Zeit in einen Albtraum.

Aguilera verpatzt Strophe

Die Sängerin patzte nämlich beim Singen der eigenen Nationalhymne. Die Pop-Ikone ließ eine Strophe komplett aus und wiederholte dafür eine andere, die sie aber auch nicht richtig wiedergeben konnte.

Nachdem ihr „Aussetzer“ bereits Thema auf zahlreichen Social-Networks war, gab Aguilera endlich ein Statement zu ihrem Missgeschick ab. Sie sei einfach so ergriffen gewesen, dass sie den Text vergaß. Sie hoffe aber, dass ihre Liebe zu Amerika dennoch spürbar gewesen sei.

X-Tina singt Hymne bereits seit ihrem siebten Lebensjahr

Als bekannt geworden war, dass Aguilera die Nationalhymne bei dem NFL-Endspiel singen würde, schlug die Sängerin noch andere Töne an. Damals erklärte sie, sie singe die Hymne bereits seit ihrem siebten Lebensjahr vor Publikum.

Im Gegensatz zu Macy Gray hatte Christina Aguilera aber noch Glück. 2001 wurde Gray nämlich wegen ihrer schlechten Gesangsleistung von der Bühne gebuht.

 

Hier gehts zur Aguilera-Fansite!

  • VIENNA.AT
  • Promis
  • Aguilera vergisst Nationalhymne
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen