Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Agrana schließt Zuckerfabrik in Leopoldsdorf

Agrana schließt eine Zuckerfabrik in Niederösterreich.
Agrana schließt eine Zuckerfabrik in Niederösterreich. ©APA
Der börsennotierte Zucker-, Frucht- und Stärkekonzern Agrana schließt kommendes Jahr eine seiner beiden Zuckerfabriken in Niederösterreich.

Betroffen ist der Standort in Leopoldsdorf im Marchfelde - und zwar nach Abschluss der heurigen Rübenkampagne im Dezember, teilte die Agrana nach einer Aufsichtsratssitzung am Dienstag mit. Wie es mit den dortigen 150 Jobs weitergeht, blieb vorerst offen.

Agrana erzeugt den "Wiener Zucker"

In der Fabrik in Tulln geht die Arbeit weiter. Agrana erzeugt den "Wiener Zucker".

Grund für die Schließung im kommenden Jahr ist der Rückgang von Zuckerrüben-Anbauflächen in Österreich. Heuer wird in Leopoldsdorf noch einmal verarbeitet, weil die Erträge von den nur mehr 26.000 Hektar Anbauflächen "außerordentlich hoch" und die Verarbeitung "ökonomisch sinnvoll" seien, so der Konzern in einer Mitteilung.

Rückgang von Zuckerrüben-Anbauflächen

"Bei gegebenen Rübenanbauflächen ist dies jedoch künftig nicht möglich und daher wurde die Konzentration auf einen Standort beschlossen", so das Unternehmen weiter. "Sollte bis Mitte November 2020 keine Zusicherung einer Anbaufläche in Österreich von zumindest 38.000 Hektar gegeben sein, ist die endgültige Schließung des Werkes Leopoldsdorf nach der Kampagne 2020 unumgänglich."

Aus derzeitiger Sicht würden die Restrukturierungsaufwendungen im Falle einer endgültigen Schließung laut Agrana bis zu 35 Mio. Euro betragen, wovon bis zu 15 Mio. Euro liquiditätswirksam wären.

Schließung der Zuckerfabrik ist "Katastrophe für Leopoldsdorf"

Von einer "Katastrophe für die Marktgemeinde Leopoldsdorf im Marchfelde und die gesamte Region", sprach Bürgermeister Clemens Nagel (SPÖ) in einer Reaktion auf die Nachricht von der Schließung der Zuckerfabrik. 150 Voll- und 100 Kampagnenarbeitsplätze gingen verloren, sagte er Dienstagabend zur APA. Das sei eine Tragödie für viele Familien.

Für die Marktgemeinde bedeutet die Schließung der Fabrik eine finanzielle Einbuße. In guten Jahren seien 300.000 Euro an Kommunalsteuer seitens der Agrana geflossen, so der Bürgermeister.

Köstinger lädt zu rundem Tisch

Landwirtschaftsministerin Elisabeth Köstinger (ÖVP) will nach dem heute verkündeten für die Agrana-Zuckerfabrik Leopoldsdorf ab 2021 die weitere Vorgehensweise beraten. "Ich werde umgehend alle Beteiligten - Vertreter der Rübenbauern, Bundesländer, Landwirtschaftskammer und Agrana - zu einem Gipfelgespräch einladen, um gemeinsam Lösungen zu erarbeiten", so Köstinger in einer Stellungnahme.

Es gehe "vor allem um die Selbstversorgung Österreichs mit Zucker aus heimischer Produktion". "Die Folgen des Klimawandels - wie etwa Trockenheit und massiver Schädlingsbefall - haben zu einer Reduktion der Anbauflächen in den letzten Jahren geführt", sagte Köstinger. Die Agrarministerin will mit den Branchenvertretern nun Lösungen finden, wie man die Anbauflächen wieder erhöhen kann.

Die Zuckerrüben-Anbaufläche in Österreich sinkt aufgrund niedrigerer Preise und Schädlingsbefall durch den Rübenrüsseler seit Jahren kontinuierlich, von rund 50.000 Hektar in den Jahren 2012 bis 2014 auf 26.000 Hektar im Jahr 2020.

Runder Tisch im Agrarministerium am Donnerstag

Der von Agrarministerin Elisabeth Köstinger (ÖVP) angekündigte runde Tisch wegen des drohenden Endes der Agrana-Zuckerfabrik in Leopoldsdorf im Marchfelde findet am Donnerstag (3.9.) statt. In ihrem Ministerium soll die weitere Vorgehensweise beraten werden. Gemeinsam mit den Bauern und anderen Stakeholdern soll eine Lösung gefunden werden, so Köstinger. Die Agrana betreibt auch in Tulln ein Zuckerwerk.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Agrana schließt Zuckerfabrik in Leopoldsdorf
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen