Afrikanische Produzenten veröffentlichen ersten Pornofilm

©Bilderbox
In Südafrika ist der angeblich erste Pornofilm mit ausschließlich afrikanischen Schauspielern fertiggestellt worden.

Das berichtet zumindest die britische Zeitung “The Guardian” am Donnerstag. Der Film “Mapona” ziele nach Angaben des Produzenten darauf ab, die Zuschauer über die Gefahren des HI-Virus zu informieren und sie für geschützten Geschlechtsverkehr zu sensibilisieren. So benutzten die männlichen Darsteller immer Kondome.

Insgesamt meldeten sich 50 Afrikaner auf die Anzeige zum “Vorsprechen”. Diese Anzahl an Interessenten sei für südafrikanische Verhältnisse positiv, da vor allem sexuelle Freizügigkeit und der verantwortungsvolle Umgang mit Geschlechtsverkehr als problematisch gelten, heißt es in dem Bericht.

Südafrika hat mit fast 1.000 Aids-Todesfällen pro Tag eine der höchsten Infektionsraten weltweit.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Afrikanische Produzenten veröffentlichen ersten Pornofilm
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen