Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Afghanistan: Zivilisten getötet

Bei einem US-Bombenangriff in der ostafghanischen Provinz Khost sind nach Medienberichten drei bis sieben Zivilisten getötet worden, darunter auch Kinder.

Die Opfer hätten sich in einem Haus aufgehalten, das bei dem Angriff am Freitagmorgen zerstört worden sei, meldete die in Pakistan ansässige afghanische Nachrichtenagentur AIP unter Berufung auf Augenzeugen.

Zuvor sei eine US-Militärpatrouille unter unter Beschuss geraten, sagte der Bürgermeister der Stadt Khost, Jalil Ahmad Hasani, am Freitag der Nachrichtenagentur Reuters. US-Bodentruppen rufen häufig Unterstützung aus der Luft herbei, wenn sie angegriffen werden. Unter den Toten seien auch zwei Frauen, fügte Hasani hinzu. Das US-Militär war zunächst nicht für eine Stellungnahme zu erreichen.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Afghanistan: Zivilisten getötet
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.