Afghanistan: 18 Tote bei schweren Kämpfen

Bei schweren Kämpfen in Afghanistan sind nach unbestätigten Angaben der radikalislamischen Taliban zwölf US-Soldaten getötet worden.

Auch sechs der Taliban-Rebellen seien bei dem Feuergefecht am Dienstag in der zentralafghanischen Provinz Urusgan ums Leben gekommen, sagte Taliban-Sprecher Mufti Latifullah Hakimi.

Von Seiten der US-Streitkräfte gab es keine Bestätigung. Die Taliban haben eine Verschärfung ihres Terrors vor der Präsidentenwahl in Afghanistan am 9. Oktober angekündigt.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Afghanistan: 18 Tote bei schweren Kämpfen
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.