Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Admira trotz Niederlage im Europacup

Admira löste das Europacup-Ticket
Admira löste das Europacup-Ticket
Die Admira hat in der letzten Runde der Fußball-Bundesliga das Europacup-Ticket gelöst. Die Südstädter wurden trotz 1:3-Heimpleite gegen Rapid Vierte, weil Sturm Graz bei der Austria 0:3 verlor. Meister Salzburg feierte gegen den WAC einen 1:0-Heimsieg. Absteiger Grödig gewann im letzten Spiel unter Coach Schöttel in Mattersburg 3:2. Ried spielte beim Abschied von Trainer Gludovatz in Altach 0:0.


Der abschließende Bundesliga-Tag begann mit der Bekanntgabe zweier Trainerabgänge. Sowohl Grödig-Betreuer Peter Schöttel als auch Ried-Coach Paul Gludovatz gaben direkt vor Beginn der 36. und letzten Runde ihren Abschied in Interviews mit den TV-Sendern “Sky” bekannt.

In der letzten verbliebenen sportlichen Entscheidung behielt die Admira etwas glücklich die Oberhand. Die Südstädter stehen trotz der 1:3-Heimniederlage gegen Rapid fix im Europacup, weil sie durch das 0:3 von Sturm Graz bei der Austria auf Endrang vier landeten und obendrein noch im Cupfinale am 19. Mai in Klagenfurt gegen Red Bull Salzburg engagiert sind.

Für Vizemeister Rapid endete durch Treffer von Louis Schaub (12.), Stefan Schwab (62.) und Mario Sonnleitner (85.) beziehungsweise den Admira-Ehrentreffer von Lukas Grozurek (87.) eine durchwachsene Spielzeit mit einem versöhnlichen Resultat. Der Sieg in Maria Enzersdorf bedeutete den ersten vollen Erfolg gegen die Niederösterreicher nach fünf erfolglosen Versuchen und zuletzt drei Pflichtspiel-Niederlagen in Folge.

Sturm Graz durfte sich bei der Wiener Austria aufgrund des Spielstandes in der Südstadt lange Zeit Chancen auf die Eroberung von Platz vier durch einen Sieg machen. Die Grazer, die lange mithielten, brachen allerdings in der Schlussphase komplett auseinander. Die Tore für die Gastgeber erzielten Kevin Friesenbichler (86.) Olarenwaju Kayode (90.) und Raphael Holzhauser (93.) allesamt in der Schlussphase.

Der erneute Meister Red Bull Salzburg beendete die Saison standesgemäß mit einem 1:0-Heimsieg gegen den WAC. Das Siegtor für die “Bullen” erzielte ÖFB-Teamspieler Valentino Lazaro (56. Minute). Damit beendete Salzburg die Meisterschaft mit 74 Punkten und neun Zählern Vorsprung auf den ersten Verfolger Rapid. Der WAC blieb nach der ersten Saisonniederlage gegen Salzburg Sechster.

Nach dem Match überreichte Bundesliga-Präsident Hans Rinner den Mozartstädtern den Meisterteller und die Medaillen für die erfolgreiche Titelverteidigung. Außerdem erhielten auch die Salzburg-Legionäre Naby Keita und Alexander Walke ihre Auszeichnungen für den besten Spieler bzw. Tormann der Saison. Der verletzte Kapitän Jonatan Soriano wurde mit 21 Saisontoren zum dritten Mal in Serie Torschützenkönig der Bundesliga. Es gab deshalb nach dem Schlusspfiff erneut zahlreiche Bierduschen für Spieler, Betreuer und sogar das Schiedsrichter-Team.

Die SV Ried hat Paul Gludovatz zum Abschluss seiner Trainerzeit im Innviertel immerhin einen Punkt geschenkt. Die Rieder erreichten im letzten Saisonspiel in Altach ein torloses Remis. Dadurch blieben sie in de Fußball-Bundesliga auf Platz sieben, Altach beendete die Saison auf Rang acht.

Der SV Grödig hat sich mit einem seltenen Auswärtssieg aus der Bundesliga verabschiedet. Der Absteiger setzte sich im letzten Spiel unter Trainer Peter Schöttel beim SV Mattersburg mit 3:2 (1:0) durch. Die Tore erzielten Christian Derflinger (5./Elfmeter), Valentin Grubeck (71.) und Sandro Djuric (90./Elfer). Für Mattersburg, das die Saison als Vorletzter beendete, traf Patrick Bürger im Doppelpack (80., 84.).

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Fußball
  • Admira trotz Niederlage im Europacup
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen