Admira, Austria Lustenau und Austria Klagenfurt vorerst ohne Lizenz

Der Senat 5 verweigtere der Admira, A. Lustenau und A. Klagenfurt die Lizenz.
Der Senat 5 verweigtere der Admira, A. Lustenau und A. Klagenfurt die Lizenz. ©APA
Für die kommende Saison stehen der Bundesligist Admira Wacker Mödling und die Erste Liga-Vereine Austria Lustenau und Austria Klagenfurt vorerst ohne Lizenz da.

Der Senat 5 der österreichischen Fußballbundesliga verweigerte den drei Clubs die Lizenz für die kommende Saison.

Gegen diese Entscheidung können die betroffenen Clubs bis spätestens 9. Mai beim Protestkomitee schriftlich Einspruch erheben. Die Entscheidung des Lizenz-Protestkomitees wird bis spätestens 14. Mai getroffen. Damit ist der Instanzenweg innerhalb der Bundesliga abgeschlossen, es kann aber noch innerhalb von sieben Tagen eine Klage beim Ständigen Neutralen Schiedsgericht eingebracht werden. Eine etwaig notwendige Entscheidung würde dann aufgrund der UEFA-Frist bis 31. Mai getroffen.

  • VIENNA.AT
  • Wien-Fußball
  • Admira, Austria Lustenau und Austria Klagenfurt vorerst ohne Lizenz
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen