Acht Einbrüche in Drogerie-Filialen geklärt

©Bilderbox
Ermittler des Landeskriminalamtes NÖ haben nach der Festnahme zweier Rumänen Anfang Juli acht Einbrüche in Drogerie-Filialen in Wien und Niederösterreich geklärt. Der dabei angerichtete Schaden ist am Montag von der Sicherheitsdirektion mit etwa 100.000 Euro beziffert worden.

Beamte der Polizeiinspektionen Pressbaum und Purkersdorf hatten am 5. Juli zwei rumänische Staatsbürger im Alter von 17 und 19 Jahren angehalten, die im Verdacht standen, in eine Drogerie in Pressbaum (Bezirk Wien-Umgebung) eingebrochen und Herren- sowie Damenparfüms gestohlen zu haben. Das Diebesgut wurde in einer Tiefgarage in Purkersdorf (Bezirk Wien-Umgebung) sichergestellt.

Die weitere Amtshandlung wurde von Beamten des Landeskriminalamtes NÖ übernommen. Die Ermittler haben nunmehr insgesamt acht Einbrüche in Drogerie-Filialen in Wien und Niederösterreich seit Anfang Mai geklärt. Der 17- und der 19-Jährige dürften einer rumänischen Tätergruppe angehören. Sie wurden in die Justizanstalt St. Pölten eingeliefert, berichtete die Sicherheitsdirektion. Zwei mutmaßliche Mittäter des Duos sind noch flüchtig.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Acht Einbrüche in Drogerie-Filialen geklärt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen